BLUMENPFLÜCKEN VERBOTEN – STRANDLILIEN

Die wunderschönen weißen Strandlilien stehen im Monat Juli und August in voller Blühte und säumen mit ihrer schlichten Eleganz den Dünenstreifen zwischen Strand und Pinienwald an der toskanischen Küste.

 Viele Urlauber und auch Einheimische wissen nicht, daß diese Pflanzen unter Naturschutz stehen. Sie stellen ein wichtiges Element in dem biologischen Gleichgewicht der Dünenvegetation dar. Nicht wenige Badeurlauber pflücken gerne üppige Sträußchen für den Frühstückstisch oder graben sogar die Knollen aus dem Sand, um sie im eigenen Garten wieder anzupflanzen.

 Das von der EU geförderte Projekt GREEN BEACH startet nun eine Aufklärungskampagne und versucht, mittels informativer Bildtafeln, die am Strand aufgestellt wurden, die zahlreichen Badegäste für dieses Problem zu sensibilisieren.

 Wer auch in Zukunft ein intaktes Dünenambiente vorfinden möchte, der sollte die zarten Strandlilien sowie alle anderen Pflanzen, die die Einzigartigkeit des Küstenstreifens ausmachen, dort stehen lassen, wo sie wachsen und sich ausschließlich an ihrem Anblick erfreuen.

Mittlerweile werden empfindliche Bußgelder verhängt, wenn Strandgänger beim Pflücken oder Ausgraben der Lilien erwischt werden.