Toskana – Scarlino – Grosseto

Das Gemeindegebiet von Scarlino mit seinen knapp 4000 Einwohnern liegt in der Maremma (Provinz Grosseto) und grenzt an Follonica, Massa Marittima, Gavorrano und Castiglione della Pescaia.
Der Hauptort thront auf einem 230m (ü.M.) hohen Hügel und wird von einer Burgruine – Castello di Scarlino oder auch Rocca Pisana genannt – deren Baubeginn auf das 6. Jahrhundert n.Chr. zurückzuführen ist, dominiert. Die Ortschaft selbst grenzt im oberen Bereich direkt an das Gelände der Burg, zwischen deren Mauern im Sommer auch Konzerte und Theateraufführungen veranstaltet werden.

Wer durch die schmalen, verwinkelten Gassen des Dorfes wandelt, fühlt sich in längst vergangene Zeiten versetzt. Mehrere rustikale Restaurants bieten die typische toskanische Küche an, die sowohl von den Einheimischen als auch von den Urlaubern geschätzt wird. Das wichtigste Fest der kleinen Ortschaft “Le Carriere del 19“ findet jedes Jahr am 19. August statt und symbolisiert noch heute das Ende der Cholera im Jahr 1855. Hier treten die Bewohner der drei Ortsteile Rocca, San Donato und Centro in historischen Kostümen im Bogenschießen und Staffellauf gegeneinander an. Zum Fest gehören Musiker und Straßenkünstler. Natürlich wird auch für das leibliche Wohl der vielen Besucher gesorgt.

Eine der schönsten Buchten der toskanischen Küste – die Cala Violina – gehört zu Scarlino. Der Name dieses Strandes hat seinen Ursprung darin, dass der feinkörnige Sand “singt“, wenn man darauf entlang geht. Dieses akustische Phänomen kann man jedoch nur in der kühleren Jahreszeit erleben, wenn die Bucht fast menschenleer ist. Das kristallklare, türkisfarbene Wasser und die schöne Vegation, die die Bucht einrahmt, machen Cala Violina zu einem beliebten Ausflugsziel für die Bewohner von Florenz und Siena. Obwohl man den Strand nur erreichen kann, wenn man vom Parkplatz aus einen Fußweg von 20 bis 30 Minuten durch den mediterranen Mischwald in Kauf nimmt, ist er an Wochenenden und im Hochsommer stark frequentiert. Wer es sich leisten kann fährt mit dem Boot dorthin und ankert mit dem vorgeschriebenen Abstand vor der Bucht.

Einige kleine Weingüter sorgen ebenfalls dafür, dass die Ortschaft über die lokalen Grenzen hinaus bekannter wird. Die Bodenbeschaffenheiten und das Klima sind ideale Voraussetzungen dafür, dass hervorragende und vor allen Dingen einige selten werdende, autochthone Rebsorten angebaut werden können.

Unser Fazit: das Gemeindegebiet Scarlino, zu dem auch der Yachthafen von Puntone gehört, hat seinen Feriengästen viel zu bieten. Es ist die ideale Gegend für Wassersportbegeisterte, für Wanderer, für den Familienurlaub mit großen und kleinen Kindern und für Menschen, die Kultur, Tradition und Kochkunst genießen möchten.